Philips BDM3490UC Check

6
Nutzerbewertung Noch keine Bewertung! Test schreiben

Kurz und knapp:

PROS:
  • 21:9 mit top Krümmung
  • gute Lautsprecher
  • top P/L-Verhältnis

CONS:
  • teilweise ungleichmäßige Ausleuchtung
  • schlechte Ergonomie

Philips BDM3490UC

Ein solider 34 Zoll Curved Monitor zu einem top Preis

Bewertung

Aus dem Fernseher-Bereich ist der Hersteller Philips bereits mit seinen gebogenen Modellen bekannt. Doch einen Curved Monitor hat der Hersteller bis zum Philips BDM3490UC noch nicht auf den Markt gebracht. Dementsprechend ist er das erste Modell – doch hat es noch Kinderkrankheiten oder kann man ihn bedenk los kaufen?

Neben den momentan stark umworbenen 4K Monitoren sind gewölbte Monitoren momentan der Trend im Display-Bereich. Der Philips BDM3490UC ist recht sanft gewölbt mit 3.800mm. Dennoch entfaltet dies auch bei diesem Modell schon seine Wirkung – das Bild erscheint natürlicher, größer und plastischer.

Optik und Ausstattung

Der Philips BDM3490UC besitzt eine imposante Bildschirmdiagonale mit 34 Zoll. Noch größer wird die Diagonale durch das Seitenverhältnis von 21:9. Über die große Displayfläche flattert eine Auflösung von 3440×1440 – also Wide Q-HD. Dies entspricht zwar noch nicht ganz der Auflösung eines 4K Monitors mit 3840×2160 Pixel – bietet aber dennoch reichlich Platz für viele Bildelemente auf dem Monitor. So kann man beispielsweise drei ganzseitige DIN-A4-Dokumente gleichzeitig öffnen. Auch das Multitasking ist deutlich erleichtert – denn auf einen zweiten Monitor kann man definitiv verzichten.

Ein Leichtgewicht ist der Philips BDM3490UC nicht – er wiegt rund 10 Kilogramm. Aber dank des ausladenden Standfußes ist ein sicherer und fester Stand sichergestellt. Drehen und in der Höhe verstellen kann man den Monitor nicht – lediglich Neigen von -5 bis 20 Grad ist möglich. Das reicht nicht für viele Punkte im Bereich Ergonomie. Auch auf eine VESA-Wandhalterung wurde verzichtet.

Im Standfuß verbaut sind allerdings zwei Lautsprecher mit je 7 Watt Leistung. Dank des neuen DTS-Klangverbesserungssystems ist der Sound recht gut – er kann einfache Boxen am Monitor definitiv ersetzen – aber kein 2.1 System.

In Punkto Schnittstellen hat man nicht gespart. Der Philips BDM3490UC bietet 1x Display Port 1.2 sowie 1x HDMI 2.0 und 1x HDMI 1.4 und 1x HDMI 1.4 mit MHL. Ebenfalls vorhanden sind vier USB 3.0 Anschlüsse – die allerdings nur über die Rückseite erreichbar sind. Sehr schade.

Das Bild

Das verbaute AH-IPS Panel löst mit 3440×1440 Pixel. Das angegebene Kontrastverhältnis von 1.000:1 erreicht der Curved Monitor ohne Probleme – gleiches gilt für die maximale Helligkeit von 300 cd/m². Dies reicht für eine normale Büroumgebung problemlos aus. Nicht ganz so positiv fällt die Ausleuchtung auf – diese ist nicht ganz homogen. Auch die Farben wirken auf Werkseinstellungen etwas kühl – aber alles im Rahmen. Auf G-Sync oder FreeSync wurde leider verzichtet. Der sRGB-Farbraum wird zu 99% abgedeckt.

Fazit

Der Philips BDM3490UC ist ein solider Curved Monitor mit schwächen in der Ausleuchtung und Ergonomie. Auch die Krümmung ist etwas geringer als das, was man normalerweise erwarten kann. Dennoch ist es ein solider Office-Monitor für Curved-Einsteiger. Auch für das Büro ist das Modell durchaus geeignet. Als Gaming Monitor ist der definitiv nicht zu gebrauchen – dort sollte man schon eher auf den Asus PG348Q oder Acer Predator Z35 ein Auge werfen.

erstellt am 22.08.2016 | Bewertungssytem

 

Guter Curved-Office-Monitor zu einem top Preis!
6 Gesamt
34 Zoll Office Monitor mit guten Preis!

Wer nicht unbedingt viel spielen möchte und ohne Höhenverstellung klar kommt sollte sich den Philips BDM3490UC definitiv genauer ansehen.

Bildqualität
6
Ergonomie
6
Ausstattung
6
Preis/Leistung
6
Test schreiben

 

Philips BDM3490UC

Ein solider 34 Zoll Curved Monitor zu einem top Preis

Keine Kommentare bisher!

    Jetzt bewerten!

    0
    0
    0
    0
    Deine Gesamtbewertung 0