BenQ XR3501 Check

6
Nutzerbewertung Noch keine Bewertung! Test schreiben

Kurz und knapp:

PROS:
  • gutes Bild
  • gut für Rennspiele

CONS:
  • nur neigbar
  • leichter Glow

BenQ XR3501

Sehr guter Gaming-Monitor mit Kruven

EUR 400,00

Bewertung

Endlich gibt es Zuwachs bei BenQ in Sachen Curved Displays – und das gleich mit einer der stärksten Krümmungen überhaupt – der BenQ XR3501. Er ist speziell auf Gamer zugeschnitten – hat ein Seitenverhältnis von 21:9, eine Auflösung von 2560×1080 Pixel und eine Bildwiederholungsrate von 144 Hz. Das Steckenpferd des Monitors sind Rennsimulationen und –spiele. Mit dabei sind auch drei spezielle Spielmodi je nach Gaming-Art. Normalerweise setzt BenQ auf TN-Panel in ihren Gaming-Baureihen – doch der BenQ XR3501 ist eine Ausnahme – in diesem Curved Monitor ist ein AMVA-Panel mit 8-Bit-Farbtiefe und einer GTG Reaktionszeit von 4ms verbaut.

Im Lieferumfang enthalten ist jeweils ein Display-Port, HDMI- und Mini-Display-Port-Kabel sowie ein 3,5mm Klinkenstecker. Außerdem: eine Abdeckung für das Anschluss-Panel, ein Starter-Guide sowie eine CD mit Treibern und einem ausführlichen Handbuch. Das rund 85 cm breite Display ist von einem matten Rahmen umgeben der zwischen 10 und 23 mm breit ist. Der sehr stabile Standfuß besteht aus einem Drei-Bein, welches den Curved Monitor optisch aufwertet. In Sachen Ergonomie lässt sich leider nicht viel machen – nur eine Neigung von -5° bis +15° ist möglich. Die Verarbeitung dagegen ist sehr gut – die Spaltmaße sind perfekt.

Im laufenden Betrieb konnten wir kaum Störgeräusche messen. Der gemessene Stromverbrauch liegt im Bereich der Herstellerangaben. Im Stand-By-Modus messen wir 0,15W – und somit einen sehr guten Wert. In Sachen Anschlussvielfalt kann der BenQ XR3501 mit 2 HDMI- und 2 DisplayPort-Anschlüssen (davon ein Mini-DisplayPort) auftrumpfen. Leider tut man sich etwas schwer die Kabel einzustecken auf Grund des geringen Platzangebots.

Die Bedienung des OSD erfolgt über 6 mechanische Tasten auf der rechten Seite des Rahmens. Der Druckpunkt ist gut und stellt damit eine gute Bedienbarkeit sicher. Das OSD an sich wirkt modern und ist aufgeräumt. Alle wichtigen Einstellungen können leicht erreicht werden. In Sachen Bildqualität punktet das matte entspiegelte Display. Die Ausleuchtung ist gut – es tauchen lediglich am Rand hellere Flächen auf, die man aber im Betrieb kaum bis gar nicht wahrnimmt. Bei seitlicher Betrachtung kommt es allerdrings zu einem deutlich sichtbaren Glow bei dunklen Bildern.

Die maximale Helligkeit lag bei unserer Messung bei 350 cd/m² – der Kontrast bei 1.801:1 – für ein AMVA-Panel ok. Bereits vor der Kalibrierung erreicht der BenQ XR3501 eine 99%-ige sRGB-Abdeckung. Die Reaktionszeit liegt im Rahmen – zwar keine Bestwerte aber immer noch für einen Gaming-Monitor akzeptabel. Auch für Shooter ist der Monitor gut geeignet. Besonders gut hat uns die Black eQualizer-Funktion gefallen die düstere Spielszenen aufhellt und helle Spielszenen unberührt lässt – sehr gut um Feinde auch in dunklen Ecken zu erkennen.

Fazit

Optisch macht der BenQ XR3501 einen sehr guten Eindruck. Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut – doch leider ist die Ergonomie der Optik zum Opfer gefallen. Die Werkseinstellungen sind gut gewählt und lieferen eine sehr gute Bildqualität. Top Helligkeitswerte sowie eine 24-Hz-Unterstützung runden das Paket ab – getrübt wird das Bild lediglich durch kräftigen Glow bei dunklen Bildquellen. Die Bewerbung als Gaming-Monitor seitens BenQ ist gerechtfertigt – wer einen besonders krummen und gelungenen Gaming-Monitor sucht, der auf der Höhe der Zeit ist, ist mit dem BenQ XR3501 bestens bedient.

erstellt am 05.11.2015 | Bewertungssytem

 

Einer der ersten Curved Monitor von BenQ - der Allrounder!
6 Gesamt
Gamer aufgepasst!

Tolles Allround-Gerät - doch vor allem Gamer sollten sich den Curved Monitor genauer ansehen.

Bildqualität
8
Ergonomie
4
Ausstattung
6
Preis/Leistung
6
Test schreiben

 

BenQ XR3501

Sehr guter Curved Gaming Monitor!

EUR 400,00